Schwimmschule Bär

Schwimmerfolg für die ganze Familie

Schwimmschule Bär

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

  • Anmeldung

    Aufgrund des pandemiebedingten Staus der Nachfrage an Schwimmkursen haben wir es mit einer enormen Anfragenflut zu tun. Wir bemühen uns alle Anfragen, sowohl telefonische wie auch per Mail und über die Webseite so schnell wie möglich zu beantworten. Aktuell haben wir jedoch ca. 3500 Anmeldungen zu bearbeiten, weshalb sich die Beantwortung leider zeitlich verzögert. Da wir zusätzlich ca. 150 Anrufe pro Tag erhalten, bitten wir Sie um Verständnis, dass nicht jeder Anruf sofort entgegengenommen werden kann. Auch Rückrufe sind aus diesem Grund bedauerlicherweise nicht möglich. Wir arbeiten derzeit am Limit und bitten um Ihre Rücksichtnahme.

  • Welche Bäder haben aktuell geöffnet?

    Aktuell geöffnet haben folgende Bäder:

    • Ritterbad und Langwasserbad in Nürnberg (seit Juni 2021)
    • Hobby-Sportclub in Schwanstetten (seit Juni 2021)
    • Georg-Zahn-Schule und Unibad in Erlangen (seit September 2021)

    Bei der Kursana Residenz in Fürth und der Boxdorfer Behindertenwerkstatt in Nürnberg haben wir leider noch keine Erlaubnis der Betreiber erhalten. Sobald wir Neues wissen, finden Sie die Informationen hier auf unserer Startseite. Die Kurse, die März 2020 in diesen beiden Bädern unterbrochen wurden, werden für Boxdorf in der Georg-Zahn-Schule und für die Kursana im Hotel Forsthaus nach und nach zu Ende gebracht. Alle Kursteilnehmer werden von uns zu gegebener Zeit benachrichtigt. Das Spardorfer Bad und das Bad in Adelsdorf sind leider noch bis mindestens Ende des Jahres 2021 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. 

  • 50€-Corona-Gutscheine

    Leider können wir die 50€-Gutscheine von der bayerischen Staatsregierung nicht annehmen. Aufgrund der Masse an Anfragen und der Extraarbeitslast durch Corona können wir den bürokratischen Mehraufwand, der durch die Gutscheine anfällt, zeitlich leider nicht bewältigen. Zudem wurden seitens der Regierung keine genauen Angaben zur Erstattung der Gutscheine durch Kursanbieter kommuniziert. Wir bitten daher um Ihr Verständnis!

  • Corona & Schwimmkurse

    Seit 24.1121 gelten neue Corona-Regeln! Für Erwachsene in Erwachsenen-Schwimmkursen sowie Babyschwimm- bzw. Wassergewöhnungskursen gilt die 2G+ Regel. Sie müssen daher geimpft oder genesen UND getestet sein. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis und einen gültigen Schnelltest (max. 24h) mit. Selbsttests können leider nicht akzeptiert werden. Die 2G+-Regel gilt nicht für Begleitpersonen, die Kinder zu Schwimmkursen bringen und wieder abholen. Wollen Eltern jedoch beim Schwimkurs zusehen, dann gilt für sie die 2G-Regel. Außerdem gilt in allen unseren Räumlichkeiten (Umkleiden, Schwimmhalle) die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

    Alle meist gestellten Fragen rund um unsere Schwimmkurse zu Coronazeiten finden Sie hier.

     

  • Neue Preise

    Achtung ab dem 01.12.21 erhöhen wir unsere Preise. Alle Kunden, die sich ab dem 01.12.21 für Kurse anmelden zahlen den neuen Preis. Vorher gebuchte Kurse behalten den alten Buchungspreis.


Schwimmen lernen in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Adelsdorf und Umgebung

Herzlich willkommen bei der Schwimmschule Bär. Jährlich erlernen bei uns ca. 3.000 Kinder und Erwachsene das Schwimmen. In unserer Schwimmschule bieten wir sowohl Baby- und Kleinkinderschwimmen, Schwimmkurse für Kinder, als auch Erwachsenenkurse an. Außerdem haben wir als eine der wenigen Schwimmschulen in Deutschland auch das Meerjungfrauenschwimmen im Angebot. 

Valeria Bär Schwimmschule Bär

Babys & Kinder

In unserer Schwimmschule begleiten wir Babys und Kinder jeden Alters vom Entdecken und Erkunden des Wassers, über das Schwimmenlernen bis zum Erreichen der perfekten Schwimmtechniken des Sportschwimmens. Unsere einfühlsamen und pädagogisch geschulten Schwimmlehrer unterstützen die Kinder auf diesem Weg und versuchen bei ihnen die Begeisterung für den Schwimmsport zu entfachen. In unseren Kursen schaffen wir eine nette angenehme Atmosphäre und einen kindgerechten freundlichen Umgang.
Schwimmschule Bär Nürnberg Anton Bär

Erwachsene

Auch für Erwachsene bieten wir ein vielfältiges Angebot an Kursen an. Schwimmen hält nicht nur fit und gesund, sondern bietet für jedes Alter und jeden Leistungsstand die entsprechende Intensität. Neben Technikkursen und Ausdauertrainings können bei uns Erwachsene bis ins hohe Alter das Schwimmen in einer privaten Atmosphäre und ohne Beobachter erlernen.
Individuelle Betreuung

in kleinen Gruppen

Private Atmosphäre

in privaten Bädern mit warmer Wassertemperatur

Fachliche Kompetenz

Unterricht nach der speziellen Methode von Diplom-Schwimmtrainerin Valeria Bär

Schwimmen lernen Mädchen

Bädersuche

Aufgrund der großen Nachfrage nach Schwimmkursen und den teils langen Wartelisten, sind wir ständig auf der Suche nach neuen Kursbädern. Falls Sie ein Schwimmbad kennen oder Besitzer eines Schwimmbades sind, das sie gerne vermieten möchten, würden wir uns sehr über Hinweise freuen. Egal ob Kurbad, Altenheim, Schulen oder Therapiepraxen mit kleinen Schwimmhallen, wir freuen uns über jeden Tipp.

Unsere Vision

Schwimmzentrum im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen

Unsere Vision ist es, eine moderne Schwimmhalle mit 16 x 6m großen Schwimmbecken, einem kleinen Planschbecken und Ausblick ins Grüne zu bauen. Geplant ist ein geräumiger Eingangsbereich, mehrere Umkleideräume, Nasszellen, Sauna und natürlich ein privater Parkplatz für etwa 12 Autos. Am Herzen würde uns auch ein schöner Kinderspielplatz für Geschwisterkinder liegen. Eine Kooperation mit einer an das Gebäude angebundenen Physiotherapiepraxis und/oder einem Fitnessstudio ist vorstellbar.

Wunschlocation: Nürnberg-Nord, Nürnberg-West, Industrie oder Mischgebiet, mit guten Anbindungsmöglichkeiten (auch Erlangen als Standort möglich)
Hierfür suchen wir, die Schwimmschule Bär, Kooperationspartner und/oder Investoren um unseren Traum „Schwimmzentrum für Klein und Groß“ zu realisieren.

Vision Schwimmschule Nürnberg
Vision Schwimmschule Erlangen

 

Artikel aus den Nürnberger Nachrichten vom 12. Juni 2021:

Unterricht darf wieder stattfinden: Schwimmschule ertrinkt in Arbeit

Pandemie hat Zahl der Nichtschwimmer dramatisch vergrößert

NÜRNBERG - Seit Jahren läuten Experten die Alarmglocke: Immer weniger Kinder können schwimmen. Jetzt liegt über ein Jahr Pandemie hinter uns, eine Zeit, in der keine Schwimmkurse stattfanden. Die Auswirkungen seien jetzt noch gar nicht absehbar, heißt es. Befürchtet aber wird eine weitere deutliche Zunahme von Badeunfällen. Schwimmschulen steuern nach Kräften dagegen an.

In den Pfingstferien, als die Reiselust der Deutschen sich wieder Bahn brechen konnte, gab es reichlich Bilder auf WhatsApp und Instagram. Unser Urlaubsort, unser Ferienhaus und: unser Pool. Gerade Letztgenanntes ist für Eltern und Kinder ein gern gesehenes Extra, bietet aber eine häufig unterschätzte Gefahr. "Es genügen wenige Sekunden der Unaufmerksamkeit, die verheerende Folgen haben", sagt DLRG-Sprecher. 2020 ertranken 23 Kinder im Alter zwischen 0 und 10 Jahren.

Da aber auch die professionellen Lebensretter wissen, dass Warnungen oft mit einen gleichgültigen "Ja, ja" zur Kenntnis genommen werden, greifen auch sie mittlerweile zu drastischen Methoden. Zum aktuellen Start der Badesaison gibt es ein Video der Gesellschaft, das sich gerade über die Netzwerke verbreitet. Zu sehen ist eine Mutter, die mit dem Handy am Strand Aufnahmen macht, während im Hintergrund das Kind Muscheln sammelt. Sie filmt es kurz, widmet sich dann aber anderen Motiven. Nach einem Schnitt sieht man die weinende Mutter allein am Strand sitzen. Immer wieder sieht sie sich das Video an, das letzte, auf dem ihr Kind zu sehen ist. "Bleib bei deinem Kind - bevor es zu spät ist", wird eingeblendet.

Der gefährliche Pool im Hotel Die spielenden Kinder im Auge zu behalten - ob am Hotelpool, am See oder am Meer und selbst im Planschbecken -, das ist die eine Säule, mit der die DLRG und weitere Wasserwachten versuchen, die Zahl der Ertrinkungsunfälle zu reduzieren. Zusätzlich zu den eigenen Aufsichten, die die Organisationen überwiegend mit Ehrenamtlichen selbst stemmen. Ein weiterer wichtiger Punkt aber sei es, dass die Kinder lernen, sicher zu schwimmen. Und hier ist schon seit einigen Jahren die Frage, wie das funktionieren soll. Seitens der Schulen heißt es immer wieder: Wir können das Defizit allein nicht auffangen.

Ins Wasser geworfen

Doch auch die Eltern sind hier nicht immer die besten Lehrer. "Ich erinnere mich heute noch mit Schrecken daran, dass mein Vater mich einfach in den See geworfen hat, damit ich schwimmen lerne", berichtet Eva L. Die 37-Jährige hat vor drei Jahren einen Erwachsenenschwimmkurs in Nürnberg gemacht und dabei erst nach und nach die Angst reduzieren können. "Mein Vater hat damals gesagt, das habe sein Vater mit ihm auch so gemacht", sagt sie.

Manchmal sind es aber auch die Eltern, die ihrerseits Angst vor Wasser haben und diese bewusst oder unbewusst an den Nachwuchs weitergeben. Wer selbst Panik bekommt, sobald ihm das Wasser sprichwörtlich bis zum Hals steht, kann schwerlich Sicherheit vermitteln. Die Schwimmschulen haben also eine bedeutende Aufgabe - der sie allerdings in den vergangenen 14 Monaten nicht nachkommen konnten, weswegen sie nun nahezu überrannt werden.

Kursbäder fehlen

"Auf meinem Drucker liegen 200 ausgedruckte Mails", sagt Hans Bär, Leiter der gleichnamigen Schwimmschule, die normalerweise Kurse in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Adelsdorf und Umgebung anbietet. Am Montag kann es endlich wieder losgehen. In Nürnberg im Ritterbad. "Zunächst mal sind natürlich die an der Reihe, die sich schon im vergangenen Jahr angemeldet haben", sagt Bär. Neuanmeldungen kommen dazu, aber geeignete Kursbäder fehlen. Dennoch rät Bär Eltern zur Anmeldung, denn irgendwie müsse man das Defizit wieder reinholen.

Mit Blick auf den bevorstehenden Sommer sieht sich Bär in der Pflicht: "Die Menschen werden nach der Zeit zu Hause ein großes Bedürfnis haben, an die Badeseen zu gehen – gerade dort ist es erforderlich, sicher schwimmen zu können." 30 Grad sind nötig Ein Freibad sei ungeeignet für Schwimmunterricht, findet Hans Bär, dessen Schwimmschule als Familienunternehmen geführt wird. Das Wasser zu kalt, die Tiefe nicht kontinuierlich, zu viel Action drumherum. "Man braucht mindestens 30 Grad, eine ruhige Atmosphäre und kleine Gruppen von sechs bis sieben Kindern pro Schwimmlehrer." Etwa 100.000 Kindern, so schätzt Bär, habe seine Schwimmschule in den vergangenen 15 Jahren das Schwimmen gelehrt. Sie werden jetzt im Sommer das Wasser gefahrlos genießen können.

Rurik Schnackig


Lust auf Spaß im Wasser?

Buchen Sie jetzt einen passenden Schwimmkurs.

Rent Surf Equipment

Verein Schwimmbären Nürnberg e.V.
in Spardorf & Nürnberg-Langwasser
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Tel. 0911 - 300 84 94

Für Schwimmkurse in Adelsdorf:

Schwimmschule Anton Bär
Johannisstraße 117
90419 Nürnberg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 0911 - 39 01 61
Fax 0911 - 300 84 95

 

In Kooperation mit Fotodesign Heike Melchior
www.melchior-fotografie.de